Unternehmens- und Vermögensnachfolge, insbesondere:

Verkauf eines Unternehmens(teils)

Motive für einen Unternehmensverkauf:
Nachfolgeprobleme im Familienbetrieb, Notverkauf nach Betriebsverlusten, Beteiligung als einzig nachhaltige Unternehmensfinanzierung, Rückzug auf das Kerngeschäft durch Verkauf eines Teilbetriebes (Rücknahme einer Diversifikation), "Kasse machen" auf dem Höhepunkt des unternehmerischen Erfolges.

Ein Verkauf ist oft die letzte große unternehmerische erausforderung. Oftmals jedoch wird der Verkauf eines PKWs oder einer Immobilie gründlicher vorbereitet als der Verkauf des Unternehmens. Doch ein Unternehmen stellt man nicht ins Schaufenster, es ist vielmehr ein lebendiges und komplexes System aus Menschen und Betriebsanlagen u.v.m.. Überdies ist ein Verkauf nicht nur finanziell bedeutsam, sondern auch ein sehr persönlicher Prozess für Sie. Wichtig also gerade hierbei eine professionelle Vorbereitung und Durchführung mit Hilfe eines Anwalts Ihres Vertrauens.

 

Wichtige Beratungsinhalte

  • Verkauf vorbereiten - mit Investoren-Brille
  • Stärken/Schwächen - Chancen-Risiken-Profil, Potentialanalyse
  • Unternehmensbewertungen, in diesem Rahmen auch...
  • Zukunftsplanung von Umsatz, Kosten, Gewinn
  • Wege zum Käufer ebnen
  • Erstellung von Präsentationsunterlagen
  • Anonyme Erstkontake mit Kaufinteres-senten
  • Vertraulichkeitsverpflichtung und Ka-pitalnachweis der Kaufinteressenten
  • Begleitung bei Verhandlungen
  • Abschluss und Vertragsgestaltung

Unterstützung auch bei einem Unternehmenserwerb, einem Beteiligungsgeschäft sowie Beratung zur Neugründung.